About Tutorialübersicht Labels Header Goodies Tutorialwünsche

GIMP-Brushes erstellen

Samstag, 13. April 2013

In einem anderen Tutorial vor einigen Monaten habe ich euch erklärt, wie ihr GIMP-Brushes installiert. Heute will ich euch erklären, wie ihr euch Pinsel ganz leicht selber erstellt. Vorerst erstmal wofür das alles gut sein kann:
  • ihr könnt euch ein Wasserzeichen erstellen und ohne lästiges öffnen, Größe anpassen, richten an die richtige Stelle in eurem Bild bringen.
  • ihr könnt euch z.B. Kreise oder Sterne etc. erstellen, mit denen ihr euer Bild verschönern könnt.
  • ihr könnt euch social-brushes erstellen (, die ich immer als vorlage für neue verwende!)
  • ... und vieles mehr!

Fangen wir also an. Als erstes öffnet ihr natürlich GIMP und legt eine neue Datei an. Ich empfehle mindestens Größe 1000x1000px, da die Pinsel sonst qualitativ nicht gut werden, wenn sie auf größeren Bildern angewendet werden sollen. Also: Datei  Neu  Breite: 1000  Höhe 1000  Erweiterte Einstellungen: Farbraum: Graustufen  Füllung: Transparenz
Höhe und Breite - wie gesagt, damit es eine gute Qualität hat.
Farbraum: Graustufen ganz wichtig, damit ihr später euren Pinsel in allen Farben verwendet könnt
Füllung: Transparenz damit später kein hässlicher Hintergrund hinter dem Pinsel ist.

Ich habe mich für einen simplen Stern entschieden und ihn mithilfe des Pfadwerkzeuges erstellt. Es ist natürlich völlig egal, was ihr erstellen wollt. Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!
Erstellt euch eurer Lieblingsmotiv, Wasserzeichen oder ähnliches so, wie ihr wollt! Wichtig ist nur, dass ihr nur mit Graustufen arbeitet. Bzw ihr könnt schon z.B. ein Rot nehmen und damit malen, aber es würde nicht als rot, sondern als Grau dargestellt werden. 
Seid ihr mit eurem Motiv zufrieden speichert ihr es an einem Platz, den ih später wiederfindet ab. Wichtig ist jetzt, dass ihr als Dateiendung .gbr angebt. 
Wenn ihr nun auf Exportieren/Speichern drückt, sollte sich ein neues Fenster öffnen. Ihr werdet nach dem Abstand und Beschreibung gefragt. Den Abstand könnt ihr einfach so lassen. Er gibt an, wieviel Abstand zwischen dem Motiv sein soll, wenn ihr nicht nur einen "Pinselpunkt" macht, sondern einen langen Pinselstrich. Das könnt ihr aber auch später festlegen. Mit Beschreibung ist der Name gemeint, unter dem man den Pinsel wiederfindet. Es ist eigentlich egal, wie ihr dem Pinsel nennt. Die Pinselleiste in GIMP ist alphabetisch sortiert! Alles so, wie gewollt? Dann abspeichern!
Nun seht ihr euch dieses Tutorial an, um sie dann endgültig einzubinden. Dafür solltet ihr aber als erstes GIMP schließen! ;-)
Bei Fragen helfe ich gerne!

Kommentare:

  1. Vor genau einer Woche habe ich das bei youtube angeguckt, weil ich wissen wollte, wie es geht :D
    ISt wirklich etwas tolles :)

    AntwortenLöschen
  2. Ist echt super erklärt, danke :)
    Anneke ♥

    AntwortenLöschen